Wahlpflichtbereich „Wirtschaft und Verwaltung“ (WuV)

Das Wahlpflichtfach „Wirtschaft und Verwaltung“ („WuV“), das von der 7. bis zur 10. Klasse unterrichtet wird, umfasst unter anderem die Themen wie „Finanzen“, „ Die jugendlichen Verbraucher“ und „Wirtschaftspolitik“.

Es soll wirtschaftliche Zusammenhänge aufzeigen und Einblicke in verschiedene Berufsfelder ermöglichen.

Titelbild: iStockphoto.com, Calgary

Die Unterrichtsinhalte werden differenziert mit dem Lehrbuch „Nah dran“ vermittelt, das zusätzlich mit digitalen Unterrichtsmaterialien die informatische Bildung fördert.
Außerdem werden der „Berufswahlpass“ und Zeitschriften wie „Beruf aktuell“ und „Azybio“ eingesetzt.

Eine Verbindung zur Praxis entsteht durch Unternehmensbesichtigungen, zum Beispiel der Sparkasse oder dem Hilton-Hotel. Darüber hinaus können die Schüler(innen) an schulinternen Infoveranstaltungen, zum Beispiel der „Bundesbank“ zum Thema „Geld”, teilnehmen und Erfahrungen durch Unterrichtsgänge, zum Beispiel zu Super- und Wochenmärkten, sammeln.

Peter Kowatschew