Informatische Bildung an der  AFR Mainz

1. Das Fach Informatik

1.1 Das Neigungsfach „Informatische Bildung”

Das Neigungsfach „Informatische Bildung“ (IB) in den Klassenstufen 7, 8 und 9 des Bildungsgangs zur Erlangung des Sekundarabschlusses I bzw. in den Klassenstufen 8 und 9 des Bildungsgangs zur Erlangung der Berufsreife sowie im Rahmen der Wahlpflichtfachorientierung (WPO) in der Klassenstufe  6

Schülerinnen und Schüler, die sich für das Neigungsfach „Informatische Bildung“ entscheiden, erhalten über einen Zeitraum von zwei bzw. drei Jahren ein- bzw. zweistündig pro Woche Unterricht auf den Gebieten:

  • Grundlegender Umgang mit dem Computer
  • Bedienung von Windows
  • Sicherheitsaspekte beim Umgang mit dem PC
  • Webrecherche
  • Kategorien von Software (Anwendungsprogramme, Betriebssysteme)
  • Schadsoftware
  • Kategorien von Hardware, Aufbau eines Computers
  • Textverarbeitung (am Beispiel von Word)
  • Präsentationen (am Beispiel von PowerPoint)
  • Tabellenkalkulation (am Beispiel von Excel)
  • Alternative Office-Pakete
  • Elektronische Kommunikation
  • Speichermedien und Speichergrößen
  • Ergonomie am Arbeitsplatz
  • Das Internet

Im Rahmen der Informatischen Bildung liegt der Fokus weniger, wie häufig zu Anfang von Schülern vermutet, auf dem „Surfen im Internet“, sondern vor allem auf der Erlangung von Fertigkeiten und Kenntnissen im Umgang mit dem Computer. Das schließt das Erlernen von theoretischen Aspekten ausdrücklich mit ein.

Lesen Sie weiter