Warum eigentlich Französisch?


  • Französisch ist eine schöne Sprache.
  • Französisch ist die Sprache unseres Nachbarlandes und Wirtschaftspartners.
  • Französisch erleichtert den Übergang zum Gymnasium.
  • In vielen weiteren Ländern wird Französisch gesprochen.
  • Jede zusätzliche Sprache erweitert die interkulturelle Kompetenz und damit die Aufgeschlossenheit für Fremdes und Neues.
  • Jede zusätzliche Sprache ermöglicht eine berufliche Zukunft in anderen Ländern und ist ein Pluspunkt in jeder Bewerbung

Voraussetzungen für Erfolg im Fach Französisch


  • Positive Arbeitshaltung

    kontinuierliches Lernen von Vokabeln und Grammatik. Der Anfang ist mühsam, aber wir helfen euch dabei.

  • Gute Noten in den Hauptfächern

    Die Noten in Englisch, Deutsch und Mathematik sollten mindestens befriedigend sein.

  • Falls Französisch doch nicht die richtige Wahl ist, ist ein Wechsel nach dem Halbjahr oder nach Klasse 6 möglich.


Der Unterricht

Französisch wird in 3-4 Stunden pro Woche unterrichtet.

Pro Schuljahr werden 4 Klassenarbeiten geschrieben.
Neu: eine mündliche Klassenarbeit ab Klasse 7.

Der Schwerpunkt liegt auf dem Erlernen von Alltagssituationen (Einkaufen, Restaurantbesuch, Hotelreservierung…..)


Besonderes


  • Tagesfahrten nach Frankreich (Strasbourg, Metz)
  • Vorlesewettbewerb (Maison de Bourgogne, Maison de France)
  • DELF (international anerkanntes Sprachdiplom)
  • Individueller Austausch mit dem Romain-Rolland-Programm