Schulsanitaeter Spieleolymp
Statt Erste Hilfe, stabile Seitenlage und Verbände diesmal Memory, Zuordnungsspiele, Mastermind und eine Tagesaufgabe „Wir sind großartig“.

Mit Karton aus dem Container, einer Rettungsdecke und Werkzeug aus dem Kunstraum (danke, Herr Virmani) wurde der Pokal für die Tagesaufgabe gebastelt unter Art-Director Fatma.
Währenddessen wurde online Memory gespielt und das Allgemeinwissen getestet. (Manchmal mussten wir doch den Google-Joker ziehen.) Technische Probleme traten auf (bei den anderen) und wurden gelöst, Sandwiches, Müsliriegel und Gummibären wurden gegessen.

Dann noch schnell das Foto (siehe unten) gemacht und abgeschickt. „Wie schau ich denn da gerade?“ „Uh, meine Augen sind zu.“

Zum Schluss wurden alle Beiträge gezeigt, jede Gruppe verabschiedete sich für ein großes Gruppenbild online und dann… Aufräumen.

Teilnehmer/innen: Stefanie Lechthaler-Cabrera, Gülsah Akgül, Flavio Attardo, Mila Stojkova, Fatma Erkut, Alaa Alchouli, Jonas Fridrih

Iris Neumann, Barbara Kafalis

– ein Schulprojekt der Anne-Frank-Realschule plus Mainz

Anne-Frank-Tag-01_2021

Projekt “Mitmachaustellung der Klassen 5”

Im Rahmen des bundesweiten Aktionstages zu Anne Frank und ihrem Leben im Hinterhaus führten die Klassen der Jahrgangsstufe 5 ein Projekt durch, welches einer Art Mitmachausstellung ähnelte. Die Gruppen arbeiteten, aufgeteilt in vier Räumen, an verschiedenen Stationen.

Die Schüler:innen beschäftigten sich u.a. mit dem Leben Anne Franks in Frankfurt und Amsterdam, lasen im Anne-Frank-Tagebuch und verfassten einen Tagebucheintrag in einem selbst erstellten Tagebuch. Durch die Tagebucheinträge schafften es die Schüler:innen ihre Gefühle und Gedanken über das Leben der Anne Frank in die Gegenwart mitzunehmen und auch aktuelle dramatische Ereignisse verarbeiten zu können.

Anne Frank Tag-2_21

Zudem entdeckten die Schüler:innen auf einer virtuellen Reise das Hinterhaus in Amsterdam. In einem weiteren Ausstellungsraum befassten sich die 5.Klässler mit einem Spiel zum Thema FairPlay, welches die Felder Identität und Diskriminierung aufgreift.

Anne Frank Tag-3_21

Die Mitmachausstellung stärkt das Engagement für eine demokratische Gesellschaft und sensibilisiert für Diskriminierung, Antisemitismus, Zugehörigkeit und Identität. Dabei werden die historischen Ereignisse sensibel in den einzelnen Stationen aufgearbeitet und das Wissen über die historische und literarische Figur der Anne Frank und ihr Leben im Hinterhaus gefestigt und vertieft.

Anne Frank

Statue der Anne Frank in Amsterdam

Frau Ministerpräsidentin Malu Dreyer und Frau Bildungsministerin Dr. Stefanie Hubig informieren sich an Anne-Frank-Realschule plus über freiwillige Selbsttests